Comfort Food: Gute-Laune-Küche aus New York (review)

Russell Normans „Comfort Food“ ist ein wunderschönes, sehr modern gestaltetes Kochbuch, in welchem der Fokus auf Wohlfühl-Gerichten liegt.

Das Design des Covers ist farblich sehr gut auf die Photos abgestimmt. Der Buchrücken, wirkt leider ein wenig zerbrechlich. Schlagt man das Kochbuch auf, springen einem lecker aussehende Gerichte nur so entgegen.

„Comfort Food“ beinhaltet Rezepte für Finger Food, Salate, Desserts, Drinks, Dressings, deftigen Gerichten und noch vielem mehr. Kurz gesagt: es lässt sich definitiv ohne Probleme für jedem Geschmack etwas finden.

Zwischen den Rezepten findet man zur Auflockerung Erfahrungsberichte oder Empfehlungen des Autors. In den Texten werden Spaziergänge durch New York festgehalten, um dem Leser die Vielfalt New Yorks näher zu bringen. Auf einer einzigen Straße findet man Speisen des gesamten Globus. Lassen Sie sich in die kulinarische Vielfalt New Yorks entführen.

Die Rezepte sind sehr komplex geschrieben. Es gibt selten ein Rezept, das mit weniger als fünf Zutaten auskommt. Man benötigt des Öfteren sehr spezifische Materialien, die man eventuell nicht sofort kennt, sondern ein wenig Recherche benötigen. Ein größeres Gewürzregal kann auch nicht schaden. Bei den meisten Rezepten muss man wahrscheinlich einkaufen gehen, da man meistens nicht alle Zutaten zu Hause hat.

Jedes einzelne Gericht wird von einer persönlichem Einleitung des Verfassers begleitet. Norman berichtet in diesen kurzen Texten von seinen eigenen Erfahrungen mit den betroffenen Speisen.

Bei ca. 95% der Gerichte sind ansprechende Photos abgebildet. Bei den verschiedenen Dressings sind beispielsweise keine Bilder eingefügt.

Ich bin Hobby-Koch und war sehr überrascht, mir viele völlig unbekannte Rezepte zu finden, wie z.B. pikante, frittierte Reisbällchen oder den Brotpudding.

Ich war auch positiv überrascht, eine größere Anzahl an Zubereitungsanleitungen für Dressings vorzufinden. Auch mit einem eigenen Kapitel für Sauergemüse habe ich nicht gerechnet. Das Register am Ende des Buches stellt eine große Hilfe dar.

Ich bin sehr begeistert von diesem Kochbuch. Man muss wissen, auf was man sich einlässt, weil manche Rezepte von dem Umfang der Zutaten her schon aufwändiger sind. „Comfort Buch“ ist ein Kochbuch, für das man sich Zeit nehmen muss. Dennoch würde ich es ohne Frage jedem Interessenten weiterempfehlen.

Wertung: 5 von 5 Sternen

Ein herzliches Dank an den Prestel Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s