Kaffeekunst – Dhan Tamang

Dhan Tamang macht das unmöglich scheinende möglich: mit seiner Schritt-für-Schritt Anleitung „Kaffeekunst“ zeigt er seinem Leser, wie man aufwendig aussehende Motive mittels Milchschaum auf seinen Cappuccino zaubern kann.

Das Buch umfasst 128 Seiten. Auf der doppelseitigen Einleitung erfährt man unter anderem, welche Temperatur die Milch haben soll und wie man die Basis kreiert. Im ersten Kapitel werden Grundmotive, wie beispielsweise das Herz oder die Tulpe, erklärt. Im darauffolgenden Kapitel wird es schon ein wenig schwieriger: hier arbeitet man bereits mit der Technik des freien Gießens. Hat man diese Kunstform auch gemeistert, lernt man im dritten Kapitel zusätzlich, wie man richtig auf Kaffee zeichnet. Das mag vielleicht sehr anspruchsvoll klingen, aber im Prinzip zeichnet man lediglich ein paar Striche durch den Milchschaum. Das Schwierige ist viel mehr das freie Gießen, das bei mir zumindest meist nicht immer beim ersten oder zweiten Versuch geklappt hat.
Im vierten Part des Buches lernt man, mit eingefärbten Milchschaum umzugehen. In Kapitel fünf wird mit Schablonen experimentiert. Hierfür gibt es sogar Vorlagen. Der Phantasie sind jedoch keine Grenzen gesetzt. Das siebte Kapitel ist mein unangefochtener Favorit: hier werden Bären, Elefanten und noch Vieles mehr mittels 3D-Kunst zum Leben erweckt. Das letzte Kapitel beinhaltet die schwierigsten Motive.

Optisch ist das Buch sehr ansprechend gestaltet. Es gibt diese angenehmen coffeeshop-vibes von sich. Die Bildanleitungen sind top! Ohne diese wäre es vermutlich eine richtige Herausforderung, das richtige Ergebnis herzuzaubern.
Es lässt sich für jeden Geschmack etwas finden. Manche Motive sind ein wenig kitschiger, dafür gibt es aber klassische Designs, wie z.B. die beliebte Tudor Rose.

Die Motive für welche Lebensmittelfarbe verwendet wird, gefallen mir persönlich nicht, weil sie sehr chemisch wirken. Dafür konnte die 3D-Kunst aber auf jeden Fall punkten. Gebirgslandschaften oder niedliche Tierchen, die sich aus dem heißen Getränk erstrecken, können bestimmt jedem Genießer ein Lächeln auf die Lippen zaubern. Vor allem bei Kindern kommt diese Kunstform sehr gut an.

„Kaffeekunst“ ist eine große Bereicherung für mein Home-Barista Repertoire. Ich würde es auf jeden Fall jedem Interessenten wärmstens weiterempfehlen.

Wertung: 5 von 5 Sternen

 

Vielen herzlichen Dank an den Bassermann Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s